top of page

The Westin Maldives Miriandhoo Resort: Urlaub auf Wolke sieben


Was für ein Glück, ein Hotel im Paradies betreiben zu können - was für eine Freude, hier Urlaub zu machen, zu tauchen, zu schnorcheln, einfach nur zu baden, in der Sonne zu liegen, zu relaxen und zu träumen und zu genießen - all das Ferienglück zu erleben. Als hätte der Liebe Gott diese Inseln genau dafür erschaffen und der Mensch das passende Hotel hinzuerfunden: das Westin Maldives Miriandhoo Resort.


Wo sich dieses Paradies befindet? Auf der Privatinsel Miriandhoo im Baa-Atoll nordwestlich der Hauptinsel Male, das als UNESCO-Biosphärenreservat unter besonderem Schutz steht und sich unter anderem durch seine besonders vielfältige Unterwasserwelt auszeichnet. Was man hier tun kann? Einfach gar nichts, wenn einem der Sinn danach steht – und alles, was den Zauber der Malediven ausmacht, wenn man Lust darauf hat! Dann kann der Tag mit einem „Floating Breakfast“ im Privat-Pool der eigenen Villa beginnen, das auf einem schwimmenden Tablett serviert und viele Herzchen auf Instagram bringen wird.


Ein Besuch bei den großen Manta-Rochen in der Lagune kann der Höhepunkt des einen, die Delfin-Beobachtung der Höhepunkt eines anderen Tages sein. Und wenn die Sonne abends im Indischen Ozean versinkt, geht es in eines der drei Resort-Restaurants: zum Beispiel ins japanische „The Pearl“ über dem Wasser oder ins spektakulär designte „Island Kitchen“ mit seiner geschwungenen Treppe. I-Tüpfelchen eines solchen Tags im Paradies könnte auch „Destination Dining“ sein. Dabei kann man sich aussuchen, wo auf der Insel die private Abendtafel für zwei, für die ganze Familie oder der Vierertisch mit neuen Freunden eingedeckt werden soll: ganz gleich, ob umrahmt von Windlichtern am Strand oder ganz intim und versteckt unter Palmen. Wer mag, kann sich danach seinen Lieblingsfilm im Open Air-Kino unterm Sternenhimmel anschauen und schließlich in die Kissen der eigens für Westin entworfenen „Heavenly Beds“ sinken – himmlische Zeiten auf den Malediven.


Content: airtours







Beitrag: Blog2_Post
bottom of page